Wiederaufnahme der Arbeit von positiv getesteten Personen

Das Gesetz vom 17. Juli 2020 sieht vor, dass eine positiv getestete Person durch den Gesundheitsdirektor (Directeur de la santé) für einen Zeitraum von 10 Tagen in Isolation gesetzt werden kann.

  • Wenn die Person innerhalb von 48 Stunden vor Ende der Isolationszeit keine Symptome mehr aufweist, endet die Isolationszeit nach 10 Tagen.
  • Wenn die Person innerhalb von 48 Stunden vor dem Ende der Isolationszeit immer noch Symptome aufweist, muss sie ihren behandelnden Arzt konsultieren, der beurteilt, ob die Isolation aufgehoben wird oder erneuert werden sollte (mittels einer Bescheinigung).
    In jedem Fall basiert diese Entscheidung nicht auf dem Nachweis der Negativität von Tests auf SARS-CoV-2 und erfordert daher nicht die Durchführung solcher Tests (Empfehlung des Hohen Rates für Infektionskrankheiten (CSMI) vom 21. Oktober 2020).
  • Am Ende der Isolationsperiode muss daher kein Kontrolltest durchgeführt werden, und die Unternehmensleitung kann das Ergebnis eines solchen Tests nicht verlangen
  • Es ist nicht vorgesehen, dass die Gesundheitsdirektion Personen, die sich mit SARS-CoV-2 infiziert haben, individuell betreut und Bescheinigungen für Arbeitgeber ausstellt.

Aufgepasst : Wenn Sie eine Quarantäne-/Isolationsanordnung erhalten haben, vergessen Sie nicht, diese an saisieCIT.cns@secu.lu zu schicken, die Übermittlung an die CNS erfolgt nicht automatisch!

Zum letzten Mal aktualisiert am