Tabakabhängigkeit

Kostenübernahme

Dieses Hilfsprogramm für den Nikotinentzug des Gesundheitsministerium und der Caisse nationale de santé sieht Folgendes vor:

  • Wenn der Arzt während der ersten Beratung die Position E40 in Rechnung stellt, beläuft sich die Rückerstattung auf 100%. Der Gebührenzettel muss zwecks Rückerstattung vom Patienten an die Gesundheitskasse gesendet werden.
  • Während der letzten Beratung nach 8 Monaten verrechnet der Arzt die Position E45, welche ebenfalls von der Gesundheitskasse zu 100% rückerstattet wird. Diese Position ist notwendig um die Rückerstattung des Pauschalbetrags für Medikamente zu ermöglichen.
  • Dieser Gebührenzettel E45 muss zusammen mit den Rechnungen für die Medikamente an das Gesundheitsamt (Direction de la santé) verschickt werden, zwecks Validierung. Diese Dokumente werden dann zwecks Rückerstattung an die Gesundheitskasse übermittelt.

Kontaktperson beim Gesundheitsministerium
Marisa Ferreira Da Costa
Kostenlose Telefonnummer: 8002 6767
E-MailProg-Sevrage-tabagique@ms.etat.lu

Die medizinischen Sprechstunden werden in Höhe der normalen Erstattungssätze übernommen. Für die entzugsunterstützenden Arzneimittel hat jeder Teilnehmer Anspruch auf eine Erstattung von 50% am Ende des Programms (im 8. Monat), wobei der Höchstbetrag der Erstattung 100 € beträgt.

Sind Sie interessiert? Sprechen Sie mit Ihrem Arzt darüber!

Zum letzten Mal aktualisiert am