Praktisches Verfahren

Während einer Auslandsreise kann sich ein sofortiger Zugang zu medizinischer Versorgung jederzeit als notwendig erweisen. Um Schwierigkeiten möglichst zu vermeiden und das Leben zu erleichtern, möchten wir über die Schritte informieren, die vor, während und nach dem Urlaub in Sachen Krankenversicherung zu unternehmen sind.

Die Länder der Europäischen Union (EU), des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) und die Schweiz

Es handelt sich um folgende Länder:

EU:
Deutschland, Österreich, Belgien, Bulgarien, Kroatien, Zypern, Dänemark, Spanien, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Ungarn, Irland, Italien, Lettland, Litauen, Malta, Niederlande, Polen, Portugal, Tschechische, Republik, Rumänien, Großbritannien, Slowakei, Slowenien, Schweden,

EWR:
Island, Liechtenstein, Norwegen

Anderes Land:
Schweiz

In diesen Ländern kann der Versicherte seine Europäische Krankenversicherungskarte benutzen.

Diese Karte oder das gleichwertige Dokument, die provisorische Ersatzbescheinigung, erleichtern den Zugang zu medizinischer Versorgung, die sich während des vorübergehenden Aufenthalts in einem anderen EU-Mitgliedstaat als notwendig erweisen könnte.

Die medizinische Versorgung erfolgt gemäß den gesetzlichen Bestimmungen des Aufenthaltslandes und wird nach den dort gültigen Tarifen erstattet.

Wenn die medizinische Versorgung beispielsweise kostenlos im Aufenthaltsland erfolgt, hat der Versicherte bei Vorlage seiner Versichertenkarte oder eines gleichwertigen Dokuments ebenfalls Anspruch auf kostenlose medizinische Versorgung.

Die Vorlage der Europäischen Krankenversicherungskarte garantiert die Kostenübernahme oder -erstattung der medizinischen Auslagen, die vor Ort anfallen.

Bevor der Versicherte in eines dieser Länder reist, sollte er sicherstellen, dass seine Europäische Krankenversicherungskarte noch gültig ist.

Sollte sie nicht mehr gültig sein oder sollte der Versicherte keine Europäische Krankenversicherungskarte besitzen, ist eine Bestellung spätestens drei Wochen vor der Abreise unerlässlich.

Kurzfristig kann von der CNS auch eine Ersatzbescheinigung ausgestellt werden, die jedoch spätestens zehn Tage vor der Abreise angefordert werden muss.

Weitere Informationen zur Benutzung der Europäischen Krankenversicherungskarte finden Sie auf der Internetseite der Europäischen Kommission.

Zum letzten Mal aktualisiert am