Telekonsultation - Wie funktioniert es

Um den Bürgern den Zugang zu medizinischer Versorgung zu erleichtern und gleichzeitig ihre Fortbewegung (Kontamination) zu begrenzen, hat die Regierung die eSanté Agentur beauftragt, ein umfassendes Telekonsultationssystem einzurichten.

So wurde die eConsult-Plattform geboren.

Die Vorteile der Nutzung der Dienste der Telekonsultationsplattform:

  • Das Telekonsultations-Tool ersetzt nicht die Medizin, sondern ermöglicht einen einfachen Zugang zur Versorgung und bietet dank Videokonferenzen und elektronischem Versand von Dokumenten einen guten Mehrwert.
  • Sie ist in der aktuellen Notfallsituation unverzichtbar, da sie Fortbewegung und Kontakte und damit das Kontaminationsrisiko einschränkt.
  • Sie schützt Patienten, Gesundheitsberufler und alle Bürger.

Ethik

Für die Telekonsultation im Zusammenhang mit der Covid-19-Pandemie gelten besondere Regeln.

Die Telekonsultation ist eine Form der medizinischen Praxis wie jede andere auch. Sie ermöglicht es einem Gesundheitsberufler, eine Beratung aus der Ferne mit Hilfe von Informations- und Kommunikationstechnologien durchzuführen. Die Telekonsultation ersetzt nur die ärztliche Beratung. Es ist daher verboten, einem Patienten eine Telekonsultation für jede andere Fernanfrage des Patienten in Rechnung zu stellen, wie z.B. für eine Rezepterneuerung oder eine Anfrage nach allgemeinen Informationen.

Erklärende Videos

Erklärende Videos in vier Teilen erklären die Nutzung von eConsult.

Benutzerhandbuch

Es wurden zwei Benutzerhandbücher entwickelt, um die Verfahren sowohl dem Patienten als auch dem Leistungserbringer zu erklären.

eConsult, ein Tool, das die folgenden Sicherheitsmaßnahmen und den Schutz personenbezogener Daten integriert:

  • Erhebung und Verarbeitung personenbezogener Daten in Übereinstimmung mit der DSGVO ((EU) 2016/679) ;
  • Personenbezogene Daten, die auf luxemburgischem Gebiet von einer zugelassenen Hosting-Firma beherbergt werden;
  • Mit ausdrücklicher vorheriger Zustimmung des Nutzers werden personenbezogene Daten ausschließlich für die Verwendung durch Gesundheitsberufler unter Einhaltung der Vorschriften über die ärztliche Schweigepflicht, durch den behandelnden Arzt des Nutzers mit dessen vorheriger Zustimmung und nach Übermittlung des Berichts durch diesen, an die CNS für die Honorarabrechnung und die Bescheinigung der Arbeitsunfähigkeit, an streng befugte Mitarbeiter der Agence eSanté zur Unterstützung der Erbringung der Dienstleistung für die Nutzer gesammelt;
  • Es werden keine persönlichen Daten an andere Personen weitergegeben oder mitgeteilt;
  • Recht auf Information, Zugang, Berichtigung, Widerspruch und Löschung persönlicher Daten für jeden Nutzer.

Zum letzten Mal aktualisiert am