Saisonale Grippe

Gemäß den Bestimmungen des zwischen dem Großherzogtum Luxemburg und der Gesundheitskasse unterzeichneten Abkommens über die Einführung eines Grippeimpfprogramms für bestimmte Risikogruppen, werden die spezifischen Impfmittel gegen die saisonale Grippe (NICHT pandemische Grippe) unter folgenden Bedingungen von der Krankenversicherung übernommen: 

  • Die versicherte Person muss während des laufenden Jahres das Alter von 65 Jahren erreichen

oder

  • aus der Verschreibung muss hervorgehen, dass das Arzneimittel:
    • an eine schwangere Frau verabreicht wird
    • oder für eine der folgenden medizinischen Indikationen verabreicht wird:
      • chronische Lungenkrankheiten
      • chronische Herzkrankheiten
      • chronische Nierenkrankheiten
      • chronische Stoffwechselerkrankungen
      • angeborene Immundepressionen oder Immundepressionen infolge von Krankheit oder medizinischer Behandlung
      • Autoimmunkrankheiten
      • Hämoglobinopathien
      • neurologische oder neuromuskuläre Krankheiten mit erhöhtem Pneumopathierisiko durch Einatmen
      • Krankheiten, die eine chronische Behandlung mit Acetylsalicylsäure einer Person von unter 18 Jahren rechtfertigen

Es können nur die Impfstoffe übernommen werden, die in der Positivliste unter dem Code ATCJ07BB02 eingetragen sind.

Zum letzten Mal aktualisiert am