Mitversicherung

Für die Bearbeitung des Antrags, ist die Angabe der dreizehnstelligen Versicherungsnummer (Matrikel) unverzichtbar.

Adresse

Der Antrag zur Adressänderung muss schriftlich bei der CNS erfolgen, entweder per Post oder E-Mail an die Abteilung Mitversicherung und Familienstand.

Achtung

Dem Antrag zur Adressänderung muss zwingend eine Anmeldebescheinigung Ihrer Gemeinde beiliegen.

Da die französischen Gemeinden nicht immer eine Anmeldebescheinigung ausstellen können, kann eine eidesstattliche Erklärung, welche von der Gemeinde zertifiziert wurde, auch angenommen werden.

Ein Antrag ohne beigelegte Bescheinigung oder eidesstattliche Erklärung kann von der CNS nicht bearbeitet werden.

Ausnahme

Die Einwohner Luxemburgs müssen ihre Adressänderung der CNS nicht mitteilen. Die luxemburgische Zuzugsgemeinde nimmt die Änderung direkt im Nationalen Register natürlicher Personen (Registre national des personnes physiques - RNPP) vor.

Bankkonto

Die Änderung eines Bankkontos kann bei der CNS schriftlich bei der Abteilung Mitversicherung und Familienstand beantragt werden, entweder per Post oder per E-Mail.

Achtung

Dem Antrag zur Bankkontoänderung muss eine Bescheinigung der Bankverbindung (Relevé d'identité bancaire - RIB) vom Finanzinstitut beigelegt werden.

Ohne diese Bescheinigung wird der Antrag ignoriert.

Bescheinigung der Mitversicherung und Sozialversicherungsnachweis (garantiertes Mindesteinkommen - RMG und Rentner)

Die Bescheinigung der Mitversicherung ebenso wie der Sozialversicherungsnachweis für Personen, welche ein garantiertes Mindesteinkommen erhalten oder für Rentner, können bei der Abteilung Mitversicherung und Familienstand über die untenstehende E-Mail-Adresse beantragte werden.

Achtung

Die CNS stellt die Bescheinigung der Mitversicherung nur für in Luxemburg ansässige Versicherte aus.

Grenzgänger müssen sich an die Kasse in ihrem Wohnland wenden, wenn sie eine Mitversicherungsbescheinigung für ein Familienmitglied haben möchten.

Die CNS stellt Mitversicherungsbescheinigungen einzig für Personen aus, welche ein garantiertes Mindesteinkommen erhalten (RMG) und für Rentner. Mitversicherungsbescheinigungen für erwerbstätige Personen müssen beim Sozialversicherungszentrum (CCSS) beantragt werden.

Europäische Krankenversicherungskarte und Ersatzbescheinigung

Die Karte oder das gleichwertige Dokument, die Ersatzbescheinigung, erleichtern den Zugang zur medizinischen Versorgung, die sich während eines vorübergehenden Aufenthalts in einem anderen EU-Mitgliedsstaat als notwendig erweisen könnte.

Die Karte hat eine begrenzte Gültigkeit, dessen Datum auf der Karte vermerkt ist. Sollte die Karte nicht mehr gültig sein oder möchte der Versicherte eine solche Karte bestellen, so kann er dies auf der Internetseite des Sozialversicherungszentrum tun.

Im Notfall kann die CNS kurzfristig auf Anfrage per untenstehende E-Mail eine Ersatzbescheinigung ausstellen, die drei Monate ab Emissionsdatum gültig ist.

Achtung

Die Karte muss mindestens drei Wochen vor dem Ablaufdatum bestellt werden, damit sie rechtzeitig geliefert werden kann. Sie wird an die offzielle Adresse des Versicherten gesandt. Sollte die Adresse nicht mehr aktuell sein, kann die Lieferung der Karte nicht garantiert werden.

Damit die Ersatzbescheinigung der europäischen Krankenversicherungskarte ordnungsgemäß versendet werden kann, muss die Adresse ebenfalls aktuell sein.

Antrag auf Mitversicherung und Änderung des Familienstandes

  • Mitversicherung der Familienmitglieder, Ansässige und Nicht-Ansässige
  • Ehetrennungsverfahren, Heirat, Scheidung, Änderung der Unterhaltspflicht eines Kindes, Änderung des Sorgerechtes, Geburt, Adoption, Platzierung eines Kindes in einer Pflegefamilie, Tod
  • Änderung des Familienstandes: Name, Vorname, Geburtsdatum
  • Conclusion et dissolution de partenariat (PACS)
  • Fortsetzung der Mitversicherung im Alter von über 30 Jahren

Zum letzten Mal aktualisiert am